27. Juli Tickets
Aeham Ahmad

Aeham Ahmad

Aeham Ahmad und Friedlicher Drache vereint in einer Benefizveranstaltung der besonderen Art
Musik – Bewegung – Begegnung lautet unser Motto für die Kinder aus Yarmouk

Am 27.07.2019 ist es soweit. Aeham Ahmad, besser bekannt als „der Pianist aus den Trümmern“, kommt nach Freiburg. Dort wird er gemeinsam mit Gertrud Schröder und ihrem Dojo Friedlicher Drache mit Schülern und Schülerinnen eine Veranstaltung für die Kinder aus Yarmouk gestalten.
Aeham Ahmad – der Pianist aus den Trümmern – wurde 1988 in Yarmouk geboren, einem Vorort von Damaskus. Bereits mit 4 Jahren begann Aeham Keybord zu spielen und entschied sich im späteren Lebenslauf für ein Studium der Musikpädagogik in Homs. Tragisch war eine Kriegsverletzung seiner rechten Hand, welche seine weitere Karriere als Konzertpianist scheitern ließ.
Bekanntheit – auch international – erlangte Aeham Ahmad durch seine Auftritte als „Pianist aus den Trümmern „in Yarmouk. Er spielte gegen Hunger und Gewalt, sang mit den Kindern inmitten der kriegerisch zerstörten Ruinen.
Im April 2015 nahm der IS auch Aehams Viertel unter Kontrolle und verbrannte sein Klavier unter seinen Augen. „Das Klavier war mein Freund, es war, als hätten sie meinen Freund getötet“. – Aeham, CNN, 2015
Gertrud Schröder gründete bereits 1987 in ihrer Heimatstadt Freiburg eine Schule für Kampfkunst und Meditation, welche heute unter dem Namen friedlicher Drache bekannt ist. Neben der Arbeit mit Erwachsenen und Kindern hat Gertrud Schröder auch regelmäßige Übungsgruppen für psychisch kranke Menschen, sowie Selbstbehauptungstraining für Menschen mit und ohne Handicaps.
Gertrud Schröder nahm Kontakt zu Aeham Ahmad auf, um die Erlaubnis zur Nutzung seiner Musik zu erhalten, hieraus folgte eine Einladung zu einem Benefizkonzert in Waldshut-Tiengen. Daraus entstand die Idee einer gemeinsamen Benefizveranstaltung in Freiburg.
Den Worten folgten Taten und schnell war ein gemeinsamer Termin gefunden. Am 27.07.2019 im Vorderhaus in Freiburg, Habsbugerstraße 9, der Ort wo sich auch das Dojo von Gertrud Schröder befindet, soll dieses gemeinsame Projekt stattfinden. Mit Lesungen aus den Büchern von Aeham und Gertrud, mit Kindergruppen und musikalischen Darbietungen von Schülern und Schülerinnen und natürlich von Aeham selbst wird dies ein Abend voller Überraschungen.
Der gesamte Erlös dieser Veranstaltung wird den Kindern aus Yarmouk zu Gute kommen.