28. Januar Tickets
Dienstag 20:00 Uhr SWR-Studio
Elli Bauer
Foto: Sabine Lehner

„Die Pointen exakt gesetzt und voll humoristischer Frische."

Jury Freistädter Frischling

Elli Bauer

Stoffsackerlspruch

Kabarett

Bitte Veranstaltungsort beachten!

SWR-Studio
21. freiburg-grenzenlos-festival Als Halb-Schottin und mit sehr viel British Comedy aufgewachsen ist sie prädestiniert für schräge Komik. Mit Gitarre und Ukulele durchkämmt die Kabarettistin schonungslos unseren Alltag und stellt sich den wichtigen Fragen der Menschheit: Wie viele Avocados muss ich… mehr lesen
30. Januar Tickets
Donnerstag 20:00 Uhr Berghotel Schauinsland / Abfahrt Talstation 19.00 Uhr
Sandhya Hasswani, D'Knaschtbrüeder & Fidelius Waldvogel
Foto: Martin Wangler: Pauk Melia

Sandhya Hasswani, D'Knaschtbrüeder & Fidelius Waldvogel

Alemannen-Gipfel

Mundartkabarett

Bitte Veranstaltungsort beachten!

Berghotel Schauinsland / Abfahrt Talstation 19.00 Uhr
21. freiburg-grenzenlos-festival Der Festival Klassiker: Mit der Seilbahn hoch auf den Berg, durch den Winterwald rustikale 800 Meter zu Fuß zum Ort des Geschehens – dem Alemannen Gipfel. Das Mundart und indische Wurzeln nicht im Widerspruch stehen, zeigt die Journalistin und Dialektdichterin Sa… mehr lesen
31. Januar Tickets
Freitag 20:00 Uhr SWR-Studio
Fabian Flender
Foto: Alex Koch

Fabian Flender

Flender jetzt!

Solider zeitgenössischer Humor

Bitte Veranstaltungsort beachten!

SWR-Studio
21. freiburg-grenzenlos-festival „Flender Jetzt!” ist frivole Jonglage, rasanter Slapstick, absurde Magie und solider Humor. Er verheddert sich in einem Mikrofonkabel, ist zu doof, sich die Jacke auszuziehen und zu verpeilt, um sich zwei Sätze zu merken. Das muss er auch nicht. Fabian Flender behe… mehr lesen
31. Januar Tickets
Freitag 20:00 Uhr
Severin Groebner
Foto: Stefan Stark

Severin Groebner

Gut möglich

Severin Groebners neues Kabarettprogramm!
21. freiburg-grenzenlos-festival Wo sehen Sie mich in den nächsten 50 Jahren? Ein Programm in Futur exact. „Meine Zukunft ist so problematisch, dass sie mich selbst zu interessieren anfängt“ schrieb Georg Büchner 1835. Zwei Jahre später war er tot. Merke: Die Beschäftigung mit der Zukunft ist ein gefährli… mehr lesen